UnternehmensGrün (Hg): Geld für den Umbau


UnternehmensGrün (Hg): Geld für den Umbau

Artikel-Nr.: UG 08
13,00
Preise inkl. MwSt., Versand
Versandgewicht: 400 g


Abstract
Für kleine und mittlere Unternehmen wird es immer schwerer, die notwendige Kapitalbasis für soziale und ökologische Innovationen zu organisieren. Viele Banken ziehen sich aus dem „risikoreichen" Kreditgeschäft zurück oder verschärfen ihre Kriterien für die Vergabe von Fremdkapital. Was bleibt ist eine mühevolle Suche nach Eigen- und Beteiligungskapital bei Investoren und die Illusion eines Tages den Durchbruch am „Neuen Markt" zu schaffen.
Namhafte AutorInnen nehmen in diesem Band zu folgenden Themen Stellung: Werden sich die Rahmenbedingungen der Finanzierung auf europäischer Ebene verändern? Wie und für wen ist der Gang an die Börse ein Weg? Welche alternativen Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Was leisten Mitarbeitermodelle und grüne Beteiligungsgesellschaften? Wie könnte eine „Andere Börse" für ökologische Unternehmen konkret aussen?

Inhaltsverzeichnis
UnternehmensGrün: Denn die Zeiten müssen sich weiter ändern können / Grünes Geld für grüne Unternehmer
Magarete Wolf (MdB Bündnis 90 / Die Grünen) Mittelstand in Zeiten des Strukturwandels – Wirtschaft und Politik
Wolfgang Roth (Europäische Investitionsbank) Die Banken und die Politik – Politische Rahmenbedingungen
Prof. Dr. Wilhelm Hankel (Universität Frankfurt) Zwischen Vermögensinflation und Schuldenkrisen – Die Banken und die Gesellschaft
Eigenkapital – Von der Geschäftsidee bis zur Börsenreife / Klaus Duttiné (DG CONSULT GmbH):  Wie funktioniertein Börsengang? / Dr. Matthias Kierzek (Eichborn AG): Ein Kulturwert geht an die Börse – Der Eichborn-Verlag
Fremdkapital – Vom Umgang mit den Banken / Eugen Schlachter (Raiffeisenbank Dellmensingen, Vorstand UG) Grünes Geld statt schwarze Koffer / Thomas Jorberg (GLS Gemeinschaftsbank eG) Für eine Resolidarisierung der Partnerschaft  von Unternehmen und Banken / Joachim Heidebrecht (Kreditanstalt für Wiederaufbau) Die KfW erweitert ihr Förderangebot /
Beteiligungskapital – z.B. Grünes Venture Capital, Mitarbeiterbeteiligung / Frank Kittel (Versiko AG) Wachstumsphantasien und Venture Capital  / Hans-Jürgen Gratz (altera consult) Grünes Venture Capital? / Friedrich Engelhardt (s-inn Beteiligungsgesellschaft) Dienstleister zwischen Anlegern und Unternehmern. s-inn – sozialinnovative Beteiligungsgesellschaft / Max Deml (Öko-Invest) Direktbeteiligungen aus der Sicht der Investoren / Christoph Steinhardt (RST Stahlbau) Mitarbeiter werden Mitunternehmer
Die grüne Börse – Shareholder? Stakeholder? Sustainable value? / Torsten Ulrich (Börse Stuttgart) Regionale Börse Stuttgart / Athos Staub (Unternehmensberater der Schweizer Bank) Im Zeitalter des „Shareholder Value" sollen grüne Unternehmen die Börse meiden
Liegt die Zukunft im Internet? Vom banking zum networking / Brigitte Strebel-Aerni (Schweizer Bank – Redaktion) Vom banking zum networking / Hans Peter Dittler (Braintec Netzwerk-Consulting) Das Internet und die Finanzwelt
Wie entwickelt sich der Markt für grünes Geld?  Welcher Rahmenbedingungen bedarf es?
Podiumsdiskussion mit Dr. Friedrich Homann (BMWI), Max Deml (Autor des  Buches „Grünes Geld),Brigitte Strebel-Aerni (Schweizer Banken - Redaktion), Roland Tichy (Telebörse), Moderation: Elmar Sing (Vorstand von UnternehmensGrün)

Herausgeber
UnternehmensGrün - Verband zur Förderung umweltgerechten Wirtschaften.

Siehe auch im Internet: www.unternehmensgruen.de

Diese Kategorie durchsuchen: Ökonomie, Reihe UG