Heinrich-Böll-Stiftung, UnternehmensGrün (Hg): Small ist beautiful


Heinrich-Böll-Stiftung, UnternehmensGrün (Hg): Small ist beautiful

Artikel-Nr.: UG 10
15,00
Preise inkl. MwSt., Versand
Versandgewicht: 230


Abstract
Die Fusions-Euphorie in der deutschen Wirtschaft hat sich deutlich abgekühlt. Kein Wunder: Zwei Drittel aller Fusionen verfehlen ihre festgelegten Ziele. Nicht die Größe eines Unternehmens ist entscheidend für dessen Erfolg, sondern in vielen Fällen genau das Gegenteil Ob Kreativität oder Kundennähe, ob Flexibilität oder Mitarbeitermotivation, ob Schnelligkeit oder Unternehmenskultur – bei vielen Parametern für den Unternehmenserfolg schneiden „die Kleinen“ einfach besser ab. Immer mehr kleine Betriebe kommen zu der Erkenntnis: Wir sind anders. Wir sind nicht das kleine Abziehbild der Giganten. Unsere Stärke sind die Schwächen der Großen. Und die Politik? Gibt es jenseits parteiübergreifender Lob- und Sonntagsreden konkrete Ansätze für eine Strategie zur Förderung der „Kleinen“ – also der Unternehmen, die in den letzten Jahren bei weitem die meisten Arbeitsplätze geschaffen haben und künftig schaffen sollen? Wie können zum Beispiel kleine Unternehmen an mehr Kapital gelangen? Oder zählen bei unseren Politikern tatsächlich nur Namen wie Holzmann, Grundig und Kirch – nicht aber die fast drei Millionen Kleinbetriebe, die es in unserem Lande gibt?

Inhaltsverzeichnis
Editorial/ Begrüßung durch die Veranstalter:  Ralf Fücks (Heinrich-Böll-Stiftung / Ines Wrusch (UnternehmensGrün)/ Antje Hermenau (MdB, Bündnis 90/Die Grünen)/ Die Zukunft "der Kleinen" - abhängig von der Politik? /Dr. Jutta Horezky (PC-Ware Information Technologies AG): Auf dem Sprung: Vom kleinen zum großen Unternehmen / Stefan Schröter (ODS - Office Data Service GmbH): David und Goliath. Oder: Wie die Kleinen ihre Stärken gegenüber den Großen ausspielen können
Forum 1: Vom Osten lernen?
Porträt der "Unternehmerin des Jahres 2001"- Martina Hübner (Erzgebirgische Backwaren GmbH)
Forum 2: Wachsen statt größer werden: nachhaltige Unternehmenskonzepte
Hans-Wilfried Wolf über Herwig Danzer (Die Möbelmacher GmbH) / Nachhaltig erfolgreich (Beitrag aus dds 8/2003)
Forum 3: Stichwort Wissensgesellschaft: Strategien für kleine und mittlere Unternehmen
Stefan Bergheim (Deutsche Bank Research): Humankapital, Innovation und Agglomeration
Forum 4: Kapital für kleine und mittlere Unternehmen
Eugen Schlachter (Raiffeisenbank Dellmensingen eG, UnternehmensGrün): Finanzierungsbedarf bei Existenzgründungen
Forum 5: Marketingstrategien für "die Kleinen
Gerhard Mutter (DIE CREW AG): Zwölf Grundsätze - Wie man die Großen daran hindert, das kleine Dorf in Gallien zu erobern ... /Bettina Futschik (Schreinerei Biiraboom und XS - Möbel für Kinder GmbH): XS - Möbel für Kinder / Britta Kurz, Michael Reisser; Anforderungen an die Politik: Wie sehen optimale Rahmenbedingungen für kleine Unternehmen aus?
Podiumsdiskussion mit Elke Bouillon (Phaidros Software AG) / Brigitte Brück (Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig) / Martina Hübner (Erzgebirgische Backwaren GmbH) / Fritz Kuhn (MdB, Bündnis 90/Die Grünen) /Dr. Christoph Zschocke (ASU und Ökotec Management GmbH) / Moderation: Jens Bergmann (brand eins)
Andreas Küstermann: Small is beautiful?! Interview mit Ralf Fücks (Politik) und Gottfried Härle (Unternehmer)
Thesenpapier: Steuerpolitische Grundsätze -  von UnternehmensGrün zur Diskussion gestellt
Pressespiegel
Andreas Küstermann: Kleine denken schneller ... als die Politik - Handwerksmeisterin Edith Memmel mit Keramikwerkstätten in Franken und auf Rügen
Zu den AutorInnen und ReferentInnen

Herausgeber
UnternehmensGrün - Verband zur Förderung umweltgerechten Wirtschaften.

Siehe auch im Internet: www.unternehmensgruen.de

Diese Kategorie durchsuchen: Ökonomie, Reihe UG