Peter Hammerschmidt, Juliane Sagebiel (Hg.) Professionalisierung im Widerstreit


Peter Hammerschmidt, Juliane Sagebiel (Hg.) Professionalisierung im Widerstreit

Artikel-Nr.: M 228
16,00
Preise inkl. MwSt., Versand


Peter Hammerschmidt, Juliane Sagebiel (Hg.)
Zur Professionalisierungsdebatte in der Sozialen Arbeit - Versuch einer Bilanz
ISBN 978-3-940865-03-8 | 2010 | 162 S. | 16 €

Blick ins Buch

Der Band rekonstruiert und bilanziert die Professionalisierung und die Professionalisierungsdiskussion der Sozialen Arbeit. Die behandelte Zeitspanne erstreckt sich dabei von der beginnenden Diskussion über die Notwendigkeit schulischer Ausbildung für die zunächst noch ehrenamtlich ausgeübte soziale Frauenarbeit um die Wende zum 20. Jahrhundert bis zu den aktuellen Diskussionen über die Reform der hochschulischen Ausbildung im Zeichen des so genannten Bologna-Prozesses. In unterschiedlichen Theorietraditionen verortete Autoren entwerfen im Buch ein facettenreiches Bild des Gegenstandes, das zu weiteren Diskussionen anregt. Mit Beiträgen von: Peter Cloos; Ernst Engelke; Wolfram Fischer; Peter Hammerschmidt; Elke Kruse; Roland Merten; Christa Paulini; Juliane Sagebiel; Andreas Schaarschuch und Silvia Staub-Bernasconi.

Inhalt
Vorwort
Peter Hammerschmidt und Juliane Sagebiel Einführung: Professionalisierung im Widerstreit – Zur Professionalisierungsdiskussion in der Sozialen Arbeit
Peter Cloos Soziale Arbeit als Profession – Theoretische Vergewisserungen und Perspektiven
Elke Kruse Professionalisierung durch Akademisierung? – Hauptstationen der Entwicklung der Ausbildung in der Sozialen Arbeit
Ernst Engelke Mit Volldampf zurück? Welche Risiken und Chancen bietet der Bologna-Prozess für die Etablierung der Sozialen Arbeit im deutschen Hochschulsystem?
Christa Paulini Zur Bedeutung von Berufsverbänden für die Professionalisierung Sozialer Arbeit
Wolfram Fischer Fallrekonstruktion und Handlungskompetenz im Kontext der Professionalisierung der Sozialen Arbeit
Silvia Staub-Bernasconi Professionalisierung der Sozialen Arbeit – Ein uneingelöstes Versprechen
Roland Merten Handlungskompetenz in der Soziale Arbeit Was trägt die Systemtheorie zur Handlungskompetenz Sozialer Arbeit bei?
Andreas Schaarschuch Nutzerorientierung – der Weg zur Professionalisierung Sozialer Arbeit?
Zu den AutorInnen 

Zu den Herausgebern:

Hammerschmidt, Peter; Jg. 1963, Dr. phil. habil. Dipl.-Päd., Dipl. Soz.-Päd. (FH), Prof. für Grundlagen der Sozialen Arbeit an der Hochschule München, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, Am Stadtpark 20, D-81243 München. E-Mail: Peter. Hammerschmidt@hm.edu

Sagebiel, Juliane; Jg. 1955, Dr. phil. Dipl.-Päd., Dipl. Soz.-Päd. (FH), Prof. für Sozialarbeitswissenschaft an der Hochschule München, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, Am Stadtpark 20, D-81243 München. E-Mail: Juliane.sagebiel@gmx.de

retour zum shop

 

Diese Kategorie durchsuchen: Sozialpolitik