Netzwerk Grundeinkommen, Kleines ABC des bedingungslosen Grundeinkommens


Netzwerk Grundeinkommen, Kleines ABC des bedingungslosen Grundeinkommens

Artikel-Nr.: M 255
6,00
Preise inkl. MwSt., Versand


Netzwerk Grundeinkommen (Hrsg.)
Kleines ABC des bedingungslosen Grundeinkommens
ISBN 978-3-930830-30-48, 2. aktualisierte Neuauflage 2012 Neu-Ulm 2012, 78 S. 6,00 €

2. aktualisierte Neuauflage 2012

Blick ins Buch



Ein Grundeinkommen ist ein Einkommen, das bedingungslos jedem Mitglied einer politischen Gemeinschaft gewährt wird. Es soll die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen, einen individuellen Rechtsanspruch darstellen, ohne Bedürftigkeitsprüfung ausgezahlt werden, keinen Zwang zur Arbeit oder zu einer Gegenleistung bedeuten. Vorteile sind die Autonomie der Bürgerinnen und Bürger, die Verteilungsgerechtigkeit, der Anreiz zu größerer Wertschöpfung und Rationalisierung, die Flexibilität des Arbeitsmarktes, die Effizienz des Sozialstaates, die Wahrung der Würde aller Menschen und die Beseitigung von Stigmatisierungen vor allem bei den gegenwärtig Erwerbslosenlosen und Sozialhilfebeziehern, die Humanisierung der Arbeit, die Förderung der Bildung, die Stärkung der Demokratie und der der Familien, die Förderung von Existenzgründungen wie auch von bürgerschaftlichem Engagement , die Förderung von Kreativitätspotenzialen durch die Möglichkeit der Muße und vieles anderes mehr. Diese Buch stellt die Argumente für ein Grundeinkommen vor, erklärt Begriffe und kennzeichnet die wichtigsten Akteure für ein Grundeinkommen in Deutschland

Inhalt

Wichtige Begriffe
Fragen und Antworten zum Grundeinkommen
Kurzer Abriss der Geschichte der Grundeinkommensidee
Ausgewählte Organisationen, Initiativen, Gruppen und Parteien, die für ein Grundeinkommen streiten
Filme, Videos, Ausstellungen und Übersichten über Grundeinkommensmodelle
Literatur zum Grundeinkommen

 

Netzwerk Grundeinkommen


Das Netzwerk Grundeinkommen ist ein Zusammenschluss von Einzelpersonen, Organisationen und Initiativen mit dem Ziel, ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Menschen einzuführen,
- das existenzsichernd ist und gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht,
- auf das ein individueller Rechtsanspruch besteht,
- das ohne Bedürftigkeitsprüfung und
- ohne Zwang zur Arbeit oder zu anderen Gegenleistungen garantiert wird.
Das Grundeinkommen soll dazu beitragen, Armut und soziale Not zu beseitigen, den individuellen Freiheitsspielraum zu vergrößern sowie die  Entwicklungschancen jedes Einzelnen und die soziale und kulturelle Situation im Gemeinwesen nachhaltig zu verbessern.
Das Netzwerk Grundeinkommen fördert die Diskussion verschiedener Grundeinkommensmodelle unter Berücksichtigung der oben erwähnten vier Kriterien. Es führt die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern, Wirtschafts- undSozialverbänden, Gewerkschaften, sozialen  ewegungen und anderen relevanten Organisationen. Zugleich unterstützt es die wissenschaftliche Debatte über das Grundeinkommen und die damit zusammenhängenden Fragen. Ziel des Netzwerks ist es, das Grundeinkommen in einem möglichst breiten gesellschaftlichen Bündnis einzuführen.
Dabei ist die Arbeit der zahlreichen regionalen Grundeinkommensinitiativen ein wichtiger Faktor. 21 regionale Initiativen sind dem Netzwerk beigetreten (Stand Januar 2012). Das Netzwerk Grundeinkommen unterstützt die regionalen Initiativen und fördert den Informationsaustausch.

http://www.grundeinkommen.de

retour zum shop

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Categories, Sozialpolitik